Home > Allgemein > Blasorchester Ebern glänzt erneut mit höchster Auszeichnung

Blasorchester Ebern glänzt erneut mit höchster Auszeichnung

25. Juli 2019

urkunde_wertungsspiel2019

Das Blasorchester Ebern, um Dirigent Sebastian Saffer und Vorstand Matthias Sperber, hat sich für heuer die erfolgreiche Teilnahme an einem Wertungsspiel mit noch höherem Gesamtergebnis als Ziel gesetzt.

Nach nun vielen Wochen intensiver Probenarbeit (Gesamtproben, Satzproben, Probentag mit Prof. Ernst Oestreicher) war es für das Orchester am vergangenen Samstagmorgen so weit. Im Rahmen des Wertungsspiels im oberfränkischen Strullendorf reiste das Orchester geschlossen im Bus an und bewies in der Mittelstufe erneut Klasse, was durch die 3-köpfige Fachjury mit dem Prädikat „Teilnahme mit ausgezeichnetem Erfolg“ (höchstmögliche Wertung) honoriert wurde. Musiker und Dirigent blicken nun sehr stolz auf eine weitere Auszeichnung die einen Ehrenplatz im Musikheim finden wird.

Zunächst wurde das Pflichtstück „The Witch and the Saint“ (zu Deutsch: die Hexe und die Heilige) zum Besten gegeben. Komponist Steven Reineke erzählte in dem Stück von einem dunklen Kapitel des Mittelalters – den Hexenverfolgungen. In Ellwangen wurden im Jahre 1588 einer angesehenen Wirtsfamilie Zwillingsmädchen geboren. Während die tugendhafte Helena ins Kloster ging (the Saint = die Heilige), wurde die eigenwillige Zwillingsschwester Sibylla Hebamme (the Witch = die Hexe). Sie lernt in dieser Zeit auch die dunklen Geheimnisse der Mächtigen kennen und wurde zur Gefahr. Die Häscher der Inquisition rüsteten zur Hexenjagd.

Der erfolgreiche Abschluss gelang dem Orchester mit dem Selbstwahlstück „Beyond the Horizon“ komponiert von Rossano Galante. Die dynamische Komposition, angesiedelt sogar in der Oberstufe, beeindruckt durch majestätischen Fanfaren und mitreißenden Melodielinien, was beim Zuhörer ein musikalisches Bild vom atemberaubenden Horizont entstehen lässt.

Nach kurzer Verschnaufpause erhielt das Orchester ein erstes neutrales Feedback in einem Wertungsgespräch. Hier wurden die beiden vorgetragenen Stücke durch ein Jurymitglied zusammen mit dem Orchester besprochen und viele Passagen näher erklärt sowie offene Fragen beantwortet. Der Juror ging hierbei auf die bewerteten Kriterien wie Intonation, Rhythmik & Zusammenspiel, technische Ausführung, Dynamik und Klangausgleich sowie auch auf Tempo, Stückewahl, Stilempfinden und selbstverständlich den musikalischen Gesamteindruck ein.

Zur Ergebnisbekanntgabe um die Mittagszeit war dann auch beim letzten Musiker der Spannungshöhepunkt erreicht. Sichtlich erleichtert waren alle als es erneut hieß „Das Blasorchester Ebern 1960 e.V. hat in der Mittelstufe mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen“.

Die frisch erhaltene Auszeichnung wurde dann direkt am Abend nach dem Altstadtfest-Auftakt, den das Blasorchester noch musikalisch umrahmte, gefeiert. von Saskia Nembach

Author: fp
Kommentare sind geschlossen