Home > Allgemein > Musik verbindet: Ebern und Breitengüßbach veranstalteten Gemeinschaftskonzert

Musik verbindet: Ebern und Breitengüßbach veranstalteten Gemeinschaftskonzert

7. November 2019

konzert_breitengusbach

Das Jahreskonzert des Musikverein Breitengüßbach fand heuer erstmals gemeinsam mit dem Blasorchester Ebern statt.
Den ersten Programmteil des Abends durfte das gastierende Orchester aus Ebern, unter der Leitung von Sebastian Saffer, übernehmen und eröffnete das Gemeinschaftskonzert in der ausverkauften Halle mit „Beyond the Horizon“ (Rosano Galante), eines der diesjährigen Wertungsspielstücke.
Anschließend wurden die Zuhörer auf eine kurze musikalische Reise in das schöne Ammerland (gleichnamiges Musikstück von Jacob de Haan) entführt und man konnte durch die musikalische Darbietung die Atmosphäre dieser einzigartigen Landschaft am Zwischenahner Meer auf sich wirken lassen.
Weiter ging es nach Amerika. Die einst 1935 uraufgeführte und somit erste amerikanische Oper “Porgy and Bess” beschreibt die Liebesgeschichte zwischen dem körperlich behinderten jungen Mann Porgy und Bess, der Geliebten eines Mörders. Georg Gershwins hoch gelobte Komposition bezieht sich einerseits auf die europäische Oper, enthält andererseits aber auch afroamerikanische Stilelemente aus Jazz, Spiritual und Blues.
Bei dem nächsten Stück wurde ein Register besonders gefordert. Das Solo-Posaunenstück „Matrimony“, bekannt als der Klassiker von Komponist Gilbert O’Sullivan, wurde von dem sechsköpfigen Posaunensatz des Blasorchester Ebern zum Besten gegeben und mit viel Applaus belohnt.

Verschiedensten Stücke aus der Filmmusik-Szene präsentierte der Musikverein Breitengüßbach, dirigiert von Thomas Steinhardt.
Nach der Titelmusik der Serie „Hawai Five-O“ zu Beginn des zweiten Teils folgte ein Solostück für Oboe „Gabriels Oboe“, gespielt von Johanna Schößel.
Mit weiteren Stücken wie u. a. „Disney at the Movies“ (John Higgins), „Harry Potter and the Goblet of Fire“ (Patrick Doyle, arr. Robert Sheldon) und Hans Zimmers „Movie Milestones“ wurde dem Publikum ein hoher Unterhaltungswert geboten.

Text & Fotos: Saskia Nembach

Author: fp
Kommentare sind geschlossen