Tracht

12. Februar 2010

Bereits zwei Jahre nach der Gründung des Vereins Knabenkapelle Ebern 1960 e. V. wurde die erste Tracht ausgewählt. Zu diesem Zeitpunkt im Jahre 1962 schaffte man die schwarze Kniebundhose mit den zugehörigen weißen Strümpfen, die rote Weste, den Dreispitz und die schwarzen Haferlschuhen an. Die rote Farbe der Weste wurde nach den Aspekten des Fränkischen Wappens ausgesucht. Das Rot im Wappen stellt die Farbe des Blutes als Symbol der brennenden göttlichen und menschlichen Liebe dar. Den Haferlschuh wählte man in schwarzer Farbe mit seitlicher Schnürung, welcher seinen Anfang in Oberbayern findet. Der Dreispitz findet seinen Ursprung bereits im 17. Jahrhundert. Bei uns wurde er in schwarzer Farbe mit weißer Umrandung und goldener Kordel gewählt. Fast 20 Jahre später in den Jahren 1979 bis 1980 wurden die blauen Jacken angeschafft. Als im Jahre 1985 der “Musikverein Knabenkapelle Ebern 1960″ in “Blasorchester im Musikverein Knabenkapelle Ebern 1960 e.V. ” umbenannt wurde, war der Weg für aktive Musikerinnen frei,  die wie die Männer Kniebundhose trugen. Im April 2001 war es dann soweit, ein großer Wunsch der Musikerinnen wurde wahr. Es wurden Dirndl angeschafft. Die Farben rot und blau der bestehenden Tracht wurden beibehalten. Stoffe, Schuhe, Borten und andere Einzelheiten für Kleid, Weste und Schürze haben die Musikerinnen und Musiker selbst ausgesucht. Das strenge einheitliche Bild mit Dreispitz, schwarzer Bundhose und weißen Strümpfen gehörte somit der Vergangenheit an.

Kommentare sind geschlossen